JUP Ziele Kontakt
Analyse+Betriebsplan
Investitionskonzept
LKR (BZA) +Plan-Db
Selbst konsolidieren
Db eingebettet (VD)
Econ-A Mater. gratis
Zur BWL-Historie

JUP PS - die zentrale Datei 

für Beratung, Fachschule, Bankrating und Gutachten

 

Eingesetzt in 6 Bundesländern bzw. durch überregional tätige Experten.

 

 

Zentral:

Betriebsplanung mit Hochrechnung der Deckungsbeitragsrechnungen 

im Buchführungsschema - d.h. durch Abgleich betriebsbezogen realistisch planen!

- Standard: Vergleich alternativer Zielbetriebe.

- Umschaltung möglich auf "Jahr-nach-Jahr".

Das ist für Betriebe, die erst eine große Maßnahme hinter sich (und ggf. liquiditätsmäßig noch nicht verkraftet) haben, oder wenn die Entscheidung zu einer großen Umstellung schon gefallen ist

(z.B. 0="kalk. Ist" vor Umstellung, 1+2 Umstellungsjahre, 3 Zieljahr als Bio-Betrieb). 


Vorab:

Buchführungs-/Betriebsanalyse.
Sie brauchen nur die Betriebsanalyse? O.k., blenden Sie alle anderen Blätter aus.

JUP PS bietet einen "barrierefreien Übergang" zur Betriebsplanung: im "Bf-Ist" kann man sich an die Leistungen, variablen Kosten und Deckungsbeiträge des Klienten herantasten! Das ist nichts weniger als eine "erweiterte Betriebsanalyse". 

 

Wahlweise:

Unterjährige Liquiditätsplanung - bis 12 Quartale, auf einem Blatt. Falls drastische Zahlungsprobleme vorliegen: monatlich bis 24 Monate.

 

Aufsattelbar:

Vollkosten-Kalkulation im Kostenblockschema der DLG (VoKo).

 

Mögliche Db- und VoKo-Rechnungen innerhalb von JUP PS und der "JUP-Familie":

 

Zur Buchführungsanalyse:

Die betriebswirtschaftlichen Jahresergebnisse samt "ordentlichem Ergebnis"

werden aus dem steuerlichen Jahresabschluss direkt in einem Schritt

(nicht in zwei Schritten) ermittelt, durch "Bereinigung" und/oder Umbuchung.

Eigenverantwortlich kann jede Betrag geändert werden.

 

Muster - mit Gliederung gemäß "von-Thünen-Institut", Braunschweig - Abb. stark gekürzt

 

 

Im gezeigten Ausschnitt wird der Betrieb um die familieninternen Löhne entlastet

(Zeile 61). Das ist richtig, wenn man wissen will: "wie viel wirft der Hof für die Familie ab?".

Die Vorsteuern auf Investitionen (Zeile 86, 87) werden beim MwSt-Pauschalierer automatisch betriebswirtschaftlich "normalisiert".

 

Testbetriebsauswertungen von Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz können als Horizontalvergleich per Makro eingelesen werden.

 

Es gibt übrigens ...
JUP int-G - zum Erstellen eines eigenen gesamtbetrieblichen Horizontalvergleichs;

JUP ext-G - zum Anzapfen eines anderen gesamtbetr. Horizontalvergleichs.

 

 

Zurück    

 

Nächste Seite

 

 

 

Fa. Dr. Heinz Wittmann - JUPiterSoft
Top