JUP Ziele Kontakt
Analyse+Betriebsplan
Investitionskonzept
LKR (BZA) +Plan-Db
Selbst konsolidieren
Db eingebettet (VD)
Econ-A Mater. gratis
Zur BWL-Historie

 

Deckungsbeitrag eingebettet (VD)

 

(a) Kostenblock-Schema der DLG für die Vollkosten. 

(b) Eingebettet: das Deckungsbeitragsschema - ohne Barrieren!

 

Wetten, dass Sie kein einfacheres System des Zusammenspiels dieser beiden Kostenschemata finden als dieses Zwei-Säulen-Modell ! 

 

 

Dieses Kostenblockschema der DLG ist sowohl für die "erweiterte Buchführungs-analyse" als auch zur Vorauskalkulation sinnvoll! 

 

Es ist in "i VD Landwirtschaft.xlsm" eingebaut bietet das ideale Basisschema von Kalkulationsdaten.

 

Wenn jemand zwischendurch den Unterschied der Direktkosten nach DLG und der variablen Kosten im Deckungsbeitragsschema vergessen haben sollte: 

mittels i VD Landwirtschaft wird er daran behutsam erinnert.

 

1. Die variablen Arbeitserledigungskosten (var. MK, LU und MM, var. Löhne) sind im DLG-Schema dem Kostenblock Arbeitserledigungskosten zugeordnet, aber im Deckungsbeitragsschema sind sie Teil der variablen Kosten. 

 

2. Bei Raufutterfressern: die Grundfuttervollkosten sind im DLG-Schema stets berücksichtigt (Spalte VoKo), während sie in der Db-Spalte nicht enthalten sind.

Grund: die Betriebsplanung ist halt unübertroffen elegant ist, wenn man dort die Grundfutter-PV separat darstellt.

 

Deckungsbeitragskalkulation allein:

angehängt an jedes PV-Blatt in i VD Landwirtschaft ist jeweils eine 6. Seite 

für den Db - für die FSL ist das ein "Vorschlag für den Tafelanschrieb" bei der

Einführung in die Kostenrechnung. 

 

Das VD-Formular ist sogar als Auswertungsschema einer LKR vorteilhaft, 

z.B. für die Legehennen-BZA.

Es ist auch für spezielle Vorauskalkulationen im Einzelbetrieb einsetzbar, z.B. zur Frage: Lohnt es sich, verkaufbare Milch an Mastkälber zu füttern?

 

Ausführliche Erläuterungen zu i VD Landwirtschaft im BWL-Script Econ-A, dort

Punkte 3.4.5, 3.7.3 und 3.7.4

 

 

Zurück

    

Nächste Seite

 

Zum Impressum

 

 

 

 

Fa. Dr. Heinz Wittmann - JUPiterSoft
Top